Skip to main content Skip to main content
Ein Fest für die Augen


Erhalte eine kostenlose A-Shaba Complex Eye Serum oder eine Ceramighty AF Eye Balm Deluxe Probe zu allen Bestellungen ab 70€!*







*Angebot gültig bis zum 03.06.2024. Erhalte eine kostenlose Ceramighty AF Eye Balm Deluxe Probe mit dem Code CERAMIGHTY oder eine A-Shaba Complex Eye Serum Probe mit dem Code SHABA zu allen Bestellungen ab 70€.

Erhalte eine kostenlose A-Shaba Complex Eye Serum oder eine Ceramighty AF Eye Balm Deluxe Probe zu allen Bestellungen ab 70€! *

Nach unten scrollen

Die Top 7 der Hautpflege-Fehler

Drunk Mag Team

Die Top 7 der Hautpflege-Fehler

Eines vorweg: Wir lieben Dich, Du bist perfekt, verändere Dich niemals. Aber in Sachen Hautpflege-Routine ... machst Du vielleicht ein paar Fehler. Oder ein paar mehr. Wir haben mit den besten Hautärzten gesprochen, um herauszufinden, was ihre Patienten häufig falsch machen Wir meinen so richtig falsch. Wenn Du Dich in diesen (sehr üblichen und sehr leicht zu machenden!) Fehlern wiederfindest, pass jetzt gut auf. Und dann handele. Eine gesündere Hautbarriere ist in greifbarer Nähe.

(Kurze Spoiler-Warnung: das Schlimmste, was Du Deiner Haut antun kannst, ist es, keinen Sonnenschutz als Teil Deiner täglichen Routine aufzutragen. Das wusstest Du wahrscheinlich schon. Also nimm Dir Deinen Sonnenschutz, trage eine weitere Lage auf und lies weiter.)

Das Schlimmste, was Du Deiner Haut antun kannst, ist es, nicht jeden Tag Sonnenschutz zu tragen. Das wusstest Du wahrscheinlich schon.

1. ÜBERMÄSSIGE REINIGUNG

„Das Ziel der Reinigung ist es, Schmutz von der Haut zu entfernen, ohne die Hautbarriere anzugreifen“, sagt der New Yorker Hautarzt Joshua Zeichner und stimmt damit in unser Motto ein. „Die übermäßige Belastung durch Wasser und Cleanser kann die Haut um Öl berauben, die sie für die Bewahrung einer gesunden Hautbarriere benötigt.“ Wir empfehlen eine Gesichtsreinigung nur am Abend zu verwenden. Weniger Wasser in Deiner Routine ist besser. Aber wenn es sich für Dich falsch anfühlt, das Gesicht morgens nicht zu waschen und Du E-Rase noch nicht entdeckt hast, lass Dir sagen, dass es ein milchiges Mizellenwasser, voller die Haut nährender Ceramide und Öle ist – großartig für Deine Hautbarriere. Es ist die perfekte schnelle Erfrischung für die Haut.

Illustration einer Frau, die sich das Gesicht wäscht
2. ÜBERMÄSSIGES PEELING

Wir alle wollen frische, strahlende Haut und der Weg dahin ist meist ein Peeling, aber ...! Zu viel des Guten ist nicht der richtige Weg. „Durch übermäßiges Peeling mit einem manuellem Scrub oder einem chemischen Peeling-Inhaltsstoff kann die Hautbarriere angegriffen werden. Das kann zu mikroskopisch kleinen Rissen, mangelnder Hydrierung und Entzündungen führen“, sagt Dr. Zeichner, der maximal zwei Peelings pro Woche empfiehlt. Wenn Du erst mit dem Peelen anfängst, beginne langsam und arbeite dich schonend zu zweimal pro Woche oder öfter hoch, je nachdem, wie gut Deine Haut es verträgt. Dann kannst Du Dich auf ein wöchentliches Ritual mit Babyfacial steigern (wir machen das gern sonntags), wenn Du bereit für eine intensivere Pflege bist. 

3. EIN WENIG ZU AKTIV SEIN

„Während ich Die Entschlossenheit bewundere, mit der viele Patienten Ihre Hautpflege-Routine durchziehen, sollte man auch sicherstellen, dass man die richtigen Inhaltsstoffe verwendet“, sagt Dr. Zeichner. Wenn Du beispielsweise ein AHA-Produkt verwenden willst (gib es auf zugunsten von T.L.C. Framboos!) und eines mit Retinol (na Hallo, A-Passioni), ergänzt Dr. Zeichner, „kann man die beiden Produkte zeitlich trennen und eines morgens, das Andere abends verwenden. Oder man fügt den zweiten Inhaltsstoff erst hinzu, wenn die Haut sich an den Ersten gewöhnt hat.“ In anderen Worten: Hör auf Deine Haut! Achte darauf, wie sie reagiert, und passe Deine Routine entsprechend an.

4. IMMER MEHR SCHICHTEN AUFTRAGEN

Wir wissen, wie gut es sich anfühlt, Deine Haut in eine dicke Schicht üppigen, die Haut beruhigenden Moisturizer zu hüllen, aber wenn es um aktive Inhaltsstoffe geht, solltest Du vorsichtig sein. Mehr ist nicht immer mehr: „Die Haut zu übersättigen, kann zu Irritationen führen“, sagt Dr. Zeichner, der in der Regel eine erbsengroße Menge an Hautpflege als Standardmenge empfiehlt. Auch wenn Du dich vielleicht fragst, wie dieser winzige Punkt das ganze Gesicht bedecken soll. The dermatologist’s method: „Gib eine erbsengroße Portion auf Deinen Finger und tupfe anschließend jeweils einen Punkt auf Stirn, Nase, Kinn und die Wangen und massiere es ein. Wenn Du die ganze Menge auf einen Teil des Gesichtes aufträgst, kommst Du nicht mit dem ganzen Gesicht aus und wirst letzten Endes mehr verwenden, als Du brauchst.“ Wir haben eine noch bessere Lösung: smoothie-ing! Mische ein beliebiges unserer Seren oder Pflegen mit einem beliebigen unserer Moisturizer (alle Produkte von Drunk Elephant können untereinander gemischt werden, mit Ausnahme des Umbra Sonnenschutzes, der auf der Oberfläche der Haut sitzt). Es ist eine leichte und wirksame Weise, die Liebe zu verteilen.

5. VERGESSEN, NACH UNTEN ZU SCHAUEN

„Vergiss niemals Deinen Hals!“, sagt die Hautärztin Lily Talakoub aus McLean, Virginia. „Du braucht jeden Tag einen dicken Moisturizer für Hals und Dekolleté und NIEMALS SONNE.“ OK, an dieser Stelle schrie Dr. Talakoub förmlich, aber mit gutem Grund: „Jeder Sonnenschaden auf der Haut kann irreversibel sein. Die Haut am Hals ist sehr empfindlich und wenn sie beschädigt wird, kann man das nur sehr schwer korrigieren.“ Es ist also an der Zeit, Umbra Sheer oder Umbra Tinte zu Deinem neuen besten Freund zu machen! 

Illustration einer Frau, die hoch in eine leere Tasse schaut
6. ZU WENIG FEUCHTIGKEIT

Anders als der gängige Glaube „kann eine absichtliche Austrocknung der Haut, um Pickel zu reduzieren, dazu führen, dass die Haut noch mehr Öl produziert und sich die Akne verschlimmert“, sagt Dr. Talakoub. „Hydrierung ist unerlässlich“, selbst dann, wenn die Haut sich fettig anfühlt. Hier kommt der Drunk Break ins Spiel. Wenn Du einen Drunk Break nimmst und alle Produkte mit den Verdächtigen 6 aus Deiner Routine entfernst, setzt Du Deine Haut in ihren gesündesten Zustand zurück und bewahrst sie die ganze Zeit über gut mit Feuchtigkeit versorgt.

7. GLAUBE AN ÄTHERISCHE ÖLE

Ja, sie riechen gut, aber ätherische Öle gehören zu den am meisten sensibilisierenden Inhaltsstoffen überhaupt – und sie sind überall, gemeinsam mit den Anderen von uns genannten Verdächtigen 6 Inhaltsstoffe. Die anderen fünf sind: Silikone, austrocknende Alkohole, chemischer Sonnenschutz, Duftstoffe/Farbstoffe und Sulfate. Wir glauben, dass diese Inhaltsstoffe die Wurzel beinahe aller Hautprobleme sind. Das meinen wir, wenn wir sagen, dass nur ein schlechter Inhaltsstoff ein Produkt ruinieren kann und ein schlechtes Produkt die gesamte Hautpflege-Party crasht. Um unerwünschtes Probleme mit der Haut zu vermeiden, solltest Du Deinen Badezimmerschrank nach Straftätern durchsuchen und sie aus Deinem Leben verbannen. Herzlichen Glückwunsch! Jetzt startet Deine Drunk Break, für den Neustart Deiner Haut, um sie in ihren glücklichsten, gesündesten Zustand zu versetzen.

Die Post shoppen

willkommen bei
Drunk Elephant

Thanks for stopping by!
By the way, where are you?